Samstag, 6. September 2014

RP Carima Regionen Carima-Magic und Carima-Elwyne (Teil 1)

Nachdem ich erfahren hatte, daß Erdmute Rebemvon, die Schäferin, von ihrer langen Reise zurückgekehrt war, beschloß ich "Carima" wieder einen Besuch abzustatten. Mein kurzer Besuch auf "Carima-Magic" hatte doch einige Fragen aufgeworfen, die mir Erdmute vielleicht beantworten konnte.
Und so trafen wir uns auf "Carima-Wood", um gemeinsam nach "Magic" zu wandern und das Elben Reich zu erforschen.

Erdmute trieb ihre Schafherde an, die sie auf den saftigen Weiden des Elbenlandes grasen lassen wollte und ich folgte ihr. Der Weg führte am südlichen Rand von "Carima-Valley" durch hügelige, bewaldete Landschaften, durchzogen von kleineren mäandernden Flüssen und Bächen .


War es zunächst noch ein leichtes an den Flussufern entlang zu wandern, wurde es doch mehr und mehr beschwerlicher, die doch immer steiler werdenden Hügel zu bezwingen. Ein sicheres Zeichen, daß wir uns dem Gebiet der "Spitzohren" näherten, bemerkte Erdmute. In ihrem Sprachgebrauch benutzte sie das Wort "Spitzohren" für die Bezeichnung der Elben.
Hinter einer Brücke, von der aus man einen hohen fantastischen Wasserfall sehen konnte, betraten wir dann das Elbenreich "Carima-Magic".

Erdmute liess ihre Schafe auf einer Weide grasen, da der Weg für die Tiere nun doch zu steil wurde und die Schäferin das Risiko nicht eingehen wollte, daß sich eins der Tiere verletzten könnte.

Und so setzten wir unsere kleine Reise ohne blökende Begleitung weiter fort. Der Weg wurde immer steiler und bald blieb der Bewuchs, der nunmehr zu Bergen herangewachsenen Hügel, hinter uns und wich dem blanken Fels.
Ganz eindeutig, die Elben mögen die Bergwelt und tiefe Schluchten.

Plötzlich, nach umrunden eines weiteren Felsens, standen wir vor einem weissen Kalksteingebäude.

Erdmute blieb ehrfurchtsvoll und etwas erschrocken stehen. Sie erklärte mir, daß wir "Bruchtal" einen Ort im "Spitzohrland" erreicht hätte. Gleichzeitig erklärte sie mir, daß die Elben sich in wärmere Gefilde zurückziehen bevor der Winter komme und wir wahrscheinlich auf keine treffen würden. Trotz dieser Tatsache folgte mir die Schäferin nur zögerlich, als ich um das Haus in den Ort marschierte.

Daß die Elben bereits auf der Reise in wärmere Gegenden war, schien sich zu bestätigen, denn der Ort schien verlassen, soweit wir das von der Mitte des Dorfplatzes beurteilen konnten. Doch dann hörten wir das Knarren einer Tür in unserem Rücken..........

Fortsetzung folgt.


Destination:
METROPOLIS Regionen Carima-Elwyne und Carima-Magic
hypergrid.org:8002:Carima-Elwyne
hypergrid.org:8002:Carima-Magic

Keine Kommentare:

Kommentar posten